Hier geht es zur zentralen Homepage der Friedrich-Ebert-Stiftung Ansicht Regensburg
Logo des Regionalbüros Regensburg
Aktuelles
Herzlich Willkommen beim Regionalbüro Regensburg

Herzlich willkommen im Regionalbüro Regensburg


Mit dem Leitziel, die soziale Demokratie zu fördern und zu stärken, bietet das Regensburger Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung politische Bildung für Menschen aus allen Lebensbereichen an.
Dazu veranstalten wir eine Vielzahl an Seminaren, Fachtagungen und Akademiegesprächen zu verschiedenen Themen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Wir laden Sie herzlich ein, uns und unser Angebot kennenzulernen.


Unter Veranstaltungen finden Sie unser ständig aktualisiertes Programm mit der Möglichkeit einer Online-Anmeldung.

Die Veranstaltungen der Kommunalakademie für politische Mandatsträger finden Sie unter Kommunalakademie Bayern.

Im Rückblick können Sie sich über ausgewählte Veranstaltungen der letzten Zeit informieren.

Sie haben Fragen zu unserer Arbeit und unseren Seminaren? Sie wollen zu Veranstaltungen direkt eingeladen werden? Wir freuen uns über Ihre Anfrage.
 
Zu einigen Veranstaltungen gibt es auch Youtube-Beiträge, die Sie auf dem FES-Youtube-Channel anschauen können. Momentan sind folgende Beiträge online:
 
Im Folgenden finden Sie eine Übersicht unseres aktuellen Angebots.

DAS RICHTIGE LEBEN PDF Drucken

Filmvorführung mit Publikumsgesprächcsm_das_richtige_leben_plakat_ansicht_klein_13d1991ddc.jpg

Mittwoch, 25. Januar 2017
19:30 Uhr

Neue Welt-Kinocenter
Fichtestraße 6
92637 Weiden  

Der Diplomfilm von Regieabsolvent Robert Heber erzählt eine Liebesgeschichte in der deutsch-tschechischen Grenzregion. Als Julia von Tommy unerwartet schwanger wird, entscheiden sich die beiden gegen den Willen ihrer Eltern für das Kind. Weil das Geld knapp ist, beginnt Tommy mit Drogenschmuggel. Neben Drogen und Liebe handelt der Film von Vater-Sohn-Konflikten, sozialen Unterschieden und den Nachwirkungen einer kaum bewältigten DDR-Vergangenheit.

Im Anschluss an den Film freuen wir uns auf ein gemeinsames Publikumsgespräch mit unseren Fachleuten und dem Regisseur Robert Heber.  

Flyer ansehen

Anmelden

 
Sechs Jahre Bürgerkrieg in Syrien. Vortrag mit Dr. Tankred Stöbe PDF Drucken

Wie kann in der größten humanitären Katastrophe unserer Zeit noch geholfen werden?

Donnerstag, 16. Februar 2017
19:00 Uhr

Evangelisches Bildungswerk Regensburg e.V.
Am Ölberg 2
93047 Regensburg 

tankred_stoebe_homepage.jpg

 

 

 

 

 

 

Dr. Tankred Stöbe

Anmelden

Flyer ansehen

Seit 2011 wütet ein Krieg in Syrien, der tagtäglich unschuldige Opfer fordert. Zivilisten, aber auch Ärzte und Pfleger sterben. Die Kriegsparteien bombardieren gezielt Krankenhäuser und verhindern, dass die Zivilbevölkerung während kurzer Feuerpausen medizinisch und mit dringend benötigten Lebensmitteln versorgt wird. Was kann humanitäre Hilfe im größten Krisenherd unserer Zeit überhaupt noch leisten? Der Internist und Notfallarzt Dr. med. Tankred Stöbe schildert die katastrophale Lage der Menschen und die Arbeit von "Ärzte ohne Grenzen" im Syrien Konflikt. Unser Referent versorgt seit vielen Jahren Opfer in verschiedenen Kriegsgebieten und hat u.a. in Syrien eine Klinik mit aufgebaut. Von 2007 bis Mai 2015 war Tankred Stöbe Präsident von "Ärzte ohne Grenzen Deutschland“ und ist jetzt Mitglied im internationalen Vorstand von "Médecins Sans Frontières (MSF)".
 
Grundlagenseminar Kommunikation PDF Drucken

Kommunikation als politische Schlüsselqualifikation (1)

Freitag, 03. Februar bis Sonntag, 05. Februar 2017
Hirschenhotel | Marktstraße 1a | 92331 Parsberg

Sie wollen künftig aktiver in der lokalen Politik mitmachen und auch bei aktuellen politischen Themen mitreden? Für die politische Arbeit - ganz egal wo – sind sicheres Auftreten und überzeugende Argumente unverzichtbar. Bei unserem Seminar trainieren Sie die Grundlagen der freien Rede und lernen Wege kennen, „Lampenfieber“ konstruktiv zu nutzen. Sie reden vor Publikum verständlich und überzeugend. Ihre Argumente werden Sie glaubwürdig vortragen - das hilft Ihnen nicht nur in gesellschaftspolitischen Diskussionen.

Flyer ansehen

Anmelden

 

 
Aufbauseminar Kommunikation PDF Drucken

Kommunikation als politische Schlüsselqualifikation (2)

Freitag, 19. Mai 2017 bis Sonntag, 21. Mai 2017
Hirschenhotel | Marktstraße 1a | 92331 Parsberg  

Sie haben bereits an einem Rhetorik-Grundlagenseminar und vielleicht auch schon an einem Aufbaukurs teilgenommen. Bei diesem Seminar können Sie sich zum_zur Gesprächsleiter_in und Moderator_in weiter qualifizieren. Dabei profitieren Sie von den bereits erworbenen Rhetorik-Kenntnissen. Zur Vertiefung werden in diesem Seminar Redeübungen angeboten. Die Kunst ein Gespräch, eine Versammlung oder Arbeitsgruppe zu moderieren, ist eine unverzichtbare Schlüsselqualifikation für alle Menschen, die sich aus demokratischen Motiven heraus in das gesellschaftliche und politische Leben einmischen wollen. Bei der Moderation können wir zwischen „klassischer“ und „visueller“ Moderation unterscheiden, die beide wertvolle Techniken sind. Gerade wer herkömmliche Versammlungsformen überwinden will, sollte auch „mit Anträgen zur Geschäftsordnung“ souverän umgehen können. Unser Programm vereint deshalb Redeübungen und die Qualifizierung zu Gesprächsleitung und Moderation.

Ihre Trainer:

Jürgen Heckel, München, trainiert seit 1984 Rhetorik und Kommunikation als Mitarbeiter verschiedener Einrichtungen der politischen Bildung. Sein Buch „Frei sprechen lernen - Ein Leitfaden zur Selbsthilfe“ (4. Auflage) ist im Münchener A1 Verlag erschienen.

Thomas Purucker, Garching, arbeitet seit vielen Jahren als Betriebsrat und Angestellter in einem großen Münchener Unternehmen. Nach der Ausbildung zum Kommunikationstrainer ist er seit 2000 für verschiedene Einrichtungen der politischen Bildung tätig.

Flyer ansehen

Anmelden

 
Ausstellung Oskar und Emilie Schindler PDF Drucken

titeltafel_schindler.jpg

...ich werde meine Juden auf jeden Fall verteidigen.
Oskar und Emilie Schindler

Erstmals beschäftigt sich eine Ausstellung umfassend mit dem Leben und Wirken von Oskar und Emilie    Schindler. Auf 30 Rollplanen wird gezeigt, wie es Oskar und Emilie Schindler gelang, während der Nazi-Diktatur 1200 Juden vor dem sicheren Tod zu retten. Die Ausstellung informiert aber auch über die Jugend der Beiden, ihre Versuche nach Kriegsende 1945 in Deutschland und Argentinien wieder Fuß zu fassen und die Jahre bis zur späten Anerkennung ihrer Lebensleistungen.

Die Ausstellung richtet sich an politische und gewerkschaftliche Organisationen und darin engagierte Einzelpersonen, aber auch an allgemein gesellschaftspolitisch Interessierte. Über ein Interesse von Jugendlichen und jungen Erwachsenen freuen wir uns besonders. Die Ausstellung kann nur an Organisationen oder Einzelpersonen ausgeliehen werden, die gemeinnützige Interessen vertreten.

Sie möchten die Ausstellung ausleihen?
Die Ausstellung steht das gesamte Jahr zur Ausleihe zur Verfügung. Grundsätzlich können sich politische und gewerkschaftliche Organisationen, NGO's, Bildungsträger (z.B. Schulen und Universitäten), aber auch politisch interessierte Einzelpersonen um eine Ausleihe bewerben.
Informationen zur Ausstellung



 

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 5 von 7

RSS 1.0 RSS 2.0 ATOM 0.3